Vita

Als deutsche Künstlerin habe ich mir die Aufgabe gestellt, mit musikalischen Mitteln Traditionen und Kultur Brasiliens und Deutschlands zu verschmelzen. Meine besondere Leidenschaft gilt der Bossa Nova, einer Mischung aus Cool Jazz und Samba.

 

Ich studierte von 1991 – 1995 an der Staatlichen Hochschule für Musik in Dresden in den Hauptfächern Populär – und Jazzgesang und erlernte Klavier, Akkordeon. Gleichzeitig spielte ich in Kammerensembles und Jazzgruppen, für die ich zu komponieren begann.
Ich bin Initiatorin verschiedener Ensembles, Bands und Theaterprojekte, meine Arbeiten sind von mir selbst und anderen Interpreten auf öffentlichen Bühnen aufgeführt.

Seit 1996 war ich als Autorin und Regisseurin in Dresden tätig und leitete kleine öffentliche Theater-Inszenierungen, bei denen ich über soziale Themen recherchierte.
Ich erhielt meine Aufträge von Festivals, Verbänden, Theatern, Museen und gab meine Erfahrungen bei Hörfunk und Fernsehen weiter. Derzeit gebe ich Workshops zum künstlerischen Schreiben und für ein Stimm-, Sprech- und Mikrofontraining.
Arbeits- und Studienaufenthalte führten und führen mich immer wieder nach Rio de Janeiro.

Rio de Janeiro
Die Projekte in Brasilien wurden im Frühjahr 2004 durch ein erfolgreiches Konzert für Mitarbeiter des Generalkonsulates der BRD in Rio de Janeiro und die Zusammenarbeit mit brasilianischen Musikern angeregt.
Im Winter 2004 folgte ich der Einladung eines brasilianischen Produzenten zu einem Radio Auftritt.
8x bereiste ich Rio de Janeiro, den Geburtsort von Bossa Nova. In den Zentren der Samba – Schulen der Stadt erlernte ich einige typische Instrumente und nahm so beim Karneval in Rio teil
Neben dem Studium der portugiesischen Sprache sang ich in der Klasse der Samba – Sängerin Maira Martins.

As a German artist I see my task in melting the traditions and cultures of Brazil and Germany by musical means. My passion is Bossa Nova which is a mix between Cool Jazz and Samba. From this source and from my german roots I have the wish to create a different kind of contemporary music for concerts and other medias.

 

Katrin Schmidt studied from 1991-95 at the University for Music "Carl-Maria von Weber" in Dresden the subjects Popular and Jazz Singing, Rhythmic and learned to play piano and accordion. At the same time she played in chamber ensemble and jazz bands for which she started to compose. The main focus was here on setting to music traditional German chansons. In the following years she participated in seminaries of Pascal von Wroblewsky and Giora Feidman.

Katrin Schmidt is the initiator of different ensembles, bands and theater projects. Her works are performed by herself or other interpreters on public stages.

Since 1996 she works as an author and director in Dresden and manages public theater productions. Her theater research focuses on social subjects, one pilot project takes place at the "Lebenshilfe" Dresden association.

She gets commissions from festivals, associations, theaters and museums. She transmitted her knowledge through workshops and on Radio and Television.

Her work and research took her to Berlin, Rio de Janeiro and London. 2001 her portrait was published in the local culture magazine SAX (Personenkult).

Brazil

The idea was born in spring 2004 after a couple of successful concerts for the general consulate of Germany in Rio de Janeiro (headed by Hermann Erath and before Felix Neumann) in collaboration with Brazilian musicians. Additionally some concerts in Rio has been organized by an local producer. In winter 2004 I followed the invitation of a Brazilian producer for a Radio concert. Seven times I travelled to Rio de Janeiro, the birthplace of Bossa Nova and Choro to explore the origins of different Brazilian musical styles. In the centers of Samba schools of the city I learned to play different percussion instruments and tambourin. Besides my studies of the Portugese language I sang in the classes of Samba virtuoso Maira Martins.

Sou uma artista alemã e me propus ao desafio de mesclar, através da música, a cultura do Brasil e da Alemanha. Minha paixão especial é pela Bossa Nova, uma mistura de Cool Jazz e Samba. Partindo dessa fonte e das minhas raízes alemãs surgiu em mim a necessidade de desenvolver músicacontemporãnea para concertos e mídia.

 

Katrin Schmidt estudou Canto, de 1991 até 1995, na Escola Superior Estadual de Música de Dresden, capital do Estado da Saxônia. Suas disciplinas principais foram: Música Popular, Jazz, e Rítmica; além disso, aprendeu a tocar piano e acordeão. Tocou em conjuntos de câmara quanto e em grupos de jazz, começando assim compor para os mesmos, priorizando novos arranjos para Chansons alemães tradicionais. Nos anos seguintes, participou de aulas e seminários de Pascal von Wroblewsky, cantora de jazz de fama internacional e de Giora Feidman, astro internacional da clarineta para música Klezmer. Fundou e promoveu diversos conjuntos, grupos e projetos de teatro; seus trabalhos são apresentados nos palcos públicos, por ela e também por outros intérpretes.
Desde 1996 atua como autora e diretora artística em Dresden, dirigindo apresentações públicas de teatro, para as quais pesquisou aspectos sociais - um projeto piloto da Associação "Lebenshilfe" Dresden.
Foi chamada para atuar em festivais, associações, teatros, museus; transmitiu as suas experiências em workshops do rádio e da televisão. Trabalhou e estudou em Berlim, no Rio de Janeiro e em Londres. Em 2001, foi entrevistada, na categoria de "personalidade" ("SAX" Personenkult, Dresdner Stadtmagazin, um artigo no jornal de cultura e de jovens mais conhecido).

Brasil
A idéia surgiu na primavera de 2004, a partir do sucesso do concerto para os funcionários do Consulado Geral da Alemanha no Rio de Janeiro, com a colaboração de músicos brasileiros. No inverno de 2004, atendendo ao pedido de um produtor brasileiro, apresentei-me numa emissora de rádio. Viajei sete vezes para o Rio de Janeiro, onde nasceu a Bossa Nova e o Choro, com o intuito de pesquisar a origem dos diversos estilos da música brasileira. Nos centros das Escolas de Samba da cidade, conheci vários instrumentos de percussão e o tamborim. Paralelamente, ao estudo da língua portuguesa, cantei nas aulas da cantora Maíra Martins.

Biografie Katrin Schmidt Konzerte

Biografie, Bildung und Erfolge

Gesangsstudium Musik – HS Dresden

Abteilung Rock – Pop - Jazz

bei Prof. Hans Herbert Schulz

seit 1995 dipl. Gesangslehrerin, an staatlichen Musikschulen tätig

 2017 - 2019

Ausbildung & Abschluß als Soundtrack - Composer

(Komposition & Orchestrierung)

2011 – 2012

Ausbildung „Frau in Führung“ -  „reSOURCE“ Dresden

Ich habe nach meinem Musik - Studium von weiteren Lehrern und Persönlichkeiten in den Bereichen Stimmbildung, Schauspiel, Tanz, Klavier, Kreativitätstraining, Psychologie, Coaching und Managementtraining gelernt. Vielfach waren es über Jahre wöchentlich wiederkehrende Unterrichtsstunden, aber auch intensive Aus - und Fortbildung. 

Dezember 2014

Deutscher Rock- & Pop – Preis in Siegen

1. Platz

Beste Latin – Pop Sängerin mit gesungenen eigenen Kompositionen & Band „Bossalemania“

Pressestimmen

Presseausschnitt

Presseausschnitte und Interview

Auszug aus einem Beitrag von Marco Mach

Zitat

Wie der Name schon sagt, vermischt die Band feine brasilianische Musik mit deutschen Texten, interpretiert bekannte Bossa Nova-Songs neu. Aber auch portugiesische Texte, Chansons und Jazz sind zu hören. Und sogar Erich Kästner- Gedichte wie „ Sachliche Romanze“ in tropischem Gewand. Katrin Schmidt singt mit hoher Stimme, mal zerbrechlich, mal kraftvoll über Liebe,„ Gefühl, wenn die Amsel nicht mehr singt“ oder über die „Regenstadt“ Rio. Serge Sedoff begleitet sie dabei ruhig und souverän.

Interview

Presseausschnitte und Interview

Musikermagazin 12/2012

Auszüge eines 2-seitigen Interviews

Zitat

Katrin Schmidt:

„Die Band spielt selbstgeschriebene Bossa Nova Kompositionen und interpretiert Klassiker aus Rio de Janeiro in neuer Weise.“

Musiker Magazin:

„Jazz wird oft als akademische, komplizierte Musik bezeichnet, wie seht ihr das?“

Katrin Schmidt:

„In Brasilien finde ich schön, dass Bossa Nova dem Menschen zuerst Entspannung bringt. Man liebt Bossa Nova abgöttisch und nimmt sie nicht unbedingt als Jazz wahr.“

Presseausschnitt

Presseausschnitte und Interview

Personenkult

Zitat

Die Musik liegt Katrin Schmidt im Blut… Sie arbeitet intensiv an zwei Bandprojekten. In „Velvet Blue“, wo sie mit zwei Musikern auf Klavier und Saxophon begleitet wird, singt Katrin literarische Chansons…, vertont aber auch eigene Texte. Denn sie möchte allmählich immer mehr eigene Sachen auf die Bühne bringen.

Presseausschnitt

Presseausschnitte und Interview

Nordbayrische Zeitung 1998

Nr. 298

Zitat

Die an der Musik-Hochschule Dresden ausgebildete Sängerin hat im literarischen Chanson ihr Metier gefunden. Man merkt der zierlichen Sängerin mit der ausdrucksvollen Stimme an, dass ihr Talent nicht allein im Gesang liegt, das Mimische u. vor allem Humorvolle bis Sarkastische gehört zu ihrem Repertoire. Die Chansons aus den 20er u. 30er Jahren von Brecht bis Holländer über Kästner, Tucholsky und Reuter sind genau ihr Medium, in dem sie mit ihrem musikalischen und schauspielerischen Können brilliert. Das Publikum ist aufmerksam, Bravo-Rufe verraten, dass man ganz bei der Sache ist…